Turbulatoren - Turbinentechnik im Heizkessel

 

Das über Jahre entwickelte Projekt ist geglückt. Kenntnisse und Erfahrung aus Ölfeuerungsbau und Turbinentechnik machten es möglich mithilfe von Turbulatoren alte Stahlkessel auf den heutigen Stand der Kessel in Bezug auf Effizienz zu bringen.

 

Das Ergebnis:

 

15 -20 % Einsparung an der Menge Heizöl, die sie im Jahr verbrauchen.

 

Was geschieht?

 

Im typischen Stahlheizkessel mit heißer Brennkammer sind ca. 40 Heizgaskanäle angeordnet.

Bei alten Heizkesseln sind diese Kanäle glatt. Dadurch bildet sich eine laminare Strömung aus. Die an der Wandung strömenden Gase kühlen sich bis zur Auskondensierung von Wasser ab. Im Kern der Strömung ist jedoch noch hohe Temperatur vorhanden. Diese noch vorhandene Energie wird bei der Verdampfung des ausgefallenen Kondensats vernichtet.

Durch die Verdampfung ensteht sogar Kälte im Heizwasser des Kessels.

Durch Einsatz der Turbulatoren erreichen wir eine Verwirbelung der Heizgase in den Kanälen, wir vermeiden damit den Ausfall von Kondensat weitesgehend und es wird eine deutlich bessere Leistung des Heizkessels erreicht.

Wir können, je nach Situation vor Ort, die Brennerdüse um 20% reduzieren.


Für weitere Information oder Einbaumöglichkeiten nehmen sie persönlich mit uns Kontakt auf.

 

Patentiert und erprobt.